Samstag, 12. Oktober 2013

Herbstbasteleien

Schon letzte Woche haben wir beim Spazierengehen fleißig Bastelmaterial gesammelt.


Kastanien, Bucheckern, diverse Blätter und so lustige längliche zapfenartige Dingerchen, die von einem (mir unbekannten) Nadelbaum abgefallen sind.

In der letzten Woche bin ich auf Bastelideen gestoßen, die ich gerne umsetzen wollte. Zum einen eine hübsche Geschenkbox aus einer alten Plastikflasche:


Leider finde ich die Originalanleitung (gesehen bei facebook) gerade nicht. Aber es ist nicht schwer. Man schneidet die Ober- und Unterseite der Flasche ab, falzt den Zylinder, sodass er vier Kanten bekommt und schneidet oben und unten Laschen, die man dann ineinander schieben kann. Fertig! Was tun wir da hinein?
Meine Maus: "Schenken wir der Oma doch den Herbst!" Tolle Idee! :)

Aus einer Wohnzeitschrift hab ich diese Idee: 


Gute Wünsche zum Mitnehmen. Noch wurde erst ein Zettelchen gepflückt, aber ich bin zuversichtlich, dass sich dieses Prinzip bei uns noch durchsetzt.

Beim Bloggen über hübsche Fensterbilder gestolpert und gleich nachgemacht. Allerdings nicht mit Kreidestift sondern mit Ölkreidenartigen Fenstermalstiften. (Das such ich euch noch raus.)


Und eine hübsche Anleitung, wie man aus Blättern Rosen formt. In diese war ich gleich verliebt! (via facebook)



Das sind unsere Bastelwerke von heute:


Meine Maus hat ein Federei gebastelt. Es gefällt mir, wie meine Kinder ganz von selbst mit dem angebotenen Material kreativ werden. Unter diesen Umständen passt ein Federei auch ganz wunderbar zum Thema Herbst ;).


Diesen Stab hat sie auch gebastelt, nur mit der Heißklebepistole habe ich ihr geholfen.


Den Herbstkranz haben wir zusammen gemacht. Man merkt gleich, sie ist meine ausdauerndste Bastelkollegin.


Dieses Gebilde hat mein Großer entworfen. Es ist eine Mischung aus Gefährt und Eiertransporter mit diversen noch nicht ausgeloteten Möglichkeiten.


Und eine Schatzkarte hat er gestempelt.


 Mein Jüngster hat hingegen, wie könnte es auch anders sein, ein Auto gebastelt. Bei der Umsetzung hat er etwas Hilfe benötigt, aber die Ideen kamen alle von ihm. Die Kastanien-Reifen an den Kluppen hat er ganz alleine zusammengesetzt.


 Ich hab noch ein paar Steine mit Lackstiften bemalt. *räusper*


Die verprochenen Feen möcht ich euch auch noch zeigen: 


Eine Sonnenblumenfee ohne Sonnenblume.


Und eine Blumenfee, die meine Maus gleich für ihr Zimmer haben wollte.



Ansonsten wird unser Krankenlager zuhause immer größer, aber solang uns die Bastelmaterialien nicht ausgehen, schaffen wir es, die Langeweile im Zaum zu halten.

Ich freu mich übrigens sehr über eure lieben Worte, auch wenn ich es nicht immer schaffe, zu antworten!

Bleibt gesund!
Eure Ena

EDIT: Seht mal bei Josy vorbei, da gibt es noch mehr Gebasteltes!

Kommentare:

  1. So kreative Kinder! Ich find das einfach immer wieder toll, was Kinder aus den einfachsten Sachen basteln können!

    Hoffentlich lichtet sich euer Krankenlager bald wieder - gute Besserung an alle und dir gute Nerven!

    lg
    Babsi

    AntwortenLöschen