Donnerstag, 5. September 2013

R.U.M.S. am Donnerstag

Heute ist wieder R.U.M.S., da zeig ich Euch die erste Kombi, die für meinen Start zurück in den Job in einer Woche entstanden ist.

Eine Burda-Kombi bestehend aus einer leicht transparenten Tunika aus dem Heft 4/09 aus Krepp und einer Marlene-Hose aus dem Heft ?? (oi, ich hab mir nur Modell Nr. 119 notiert, sehr hilfreich ;) ).


Die Tunika hat auf den ersten Blick sehr ansprechend gewirkt und war auch sehr einfach zu nähen (wenn man von den Eigenschaften von Krepp einmal absieht). Allerdings hat sie ein großes Manko: Sie kaschiert meine schmale Taille und das finde ich jetzt nicht so besonders ansprechend.


Die Marlenehose hingegen hält jedes Versprechen, das eine Marlenehose halten sollte. Umso ärgerlicher, dass ich die Heftnummer nicht notiert habe. In einer ruhigen Minute werde ich aber danach suchen gehen!


Anfang der Woche waren wir zu Besuch bei einer lieben Freundin und durften ganz viel leckeres selbstgezogenes Obst und Gemüse nach Hause tragen:


3,5 kg Ringlotten, eine riesige Zucchini, Salat, Pfefferoni, Tomaten, Paprika, Chilis, Melanzani und eine nepalesische Gurke. Ihr könnt euch das Festessen bestimmt vorstellen!

Aus den Ringlotten (Google nennt sie auch Renekloden, Kriechal sagt man bei uns) hab ich teils Saft und teils Marmelade gemacht.

Schaut euch mal diese große Zucchini an:


 Einen wunderschönen Donnerstag wünsch ich euch!






Kommentare:

  1. Also ich find die Kombi total schick! Meinst du angezogen sieht es nicht so toll aus? Die Tunika ist halt recht weit geschnitten, ich mag das.
    LG
    Heike

    AntwortenLöschen
  2. Also ich find die Kombi total schick! Meinst du angezogen sieht es nicht so toll aus? Die Tunika ist halt recht weit geschnitten, ich mag das.
    LG
    Heike

    AntwortenLöschen